WebTransfer ZH : Hilfe / FAQ

Informationen zur Bedienung des WebTransfer ZH finden Sie hier:

Bedienungsanleitung


FAQ

Was kostet die Nutzung dieses Services?
Die Nutzung dieses Services wird kostenlos zur Verfügung gestellt.

Was ist die maximale Dateigrösse für Uploads?
Die maximale Grösse pro Datei ist 10 GB und alle Dateien zusammen dürfen nicht grösser als 10 GB sein.

Wie sicher ist WebTransfer ZH?
Der Versand über WebTransfer ZH ist grundsätzlich sicherer als ein Versand über E-Mail, da die Übertragung verschlüsselt erfolgt. Dennoch wäre es möglich, dass eine falsche E-Mail-Adresse der empfangenden Person/en eingegeben wird, womit eine unerwünschte Person/en die Dateien einsehen könnte. Aus diesem Grund besteht die Möglichkeit, ein Passwort zum Abholen der Dateien anzugeben. Das Passwort muss der empfangenden Person/en z.B. per Telefon oder E-Mail mitgeteilt werden. Es darf nicht mit demselben Transfer mitgeteilt werden.

Die Sicherheit eines Transfers lässt sich zudem zusätzlich erhöhen, indem Sie die Datei/en bereits auf Ihrem Computer verschlüsseln und mit einem Passwort schützen, bevor Sie diese hochladen. Dies können Sie z.B. mit der kostenlosen Software 7-ZIP machen.

Wichtig: Für die Sicherheit eines Transfers und die Berücksichtigung des Datenschutzes sind Sie selber verantwortlich.

Können die abzuholenden Dateien von Suchmaschinen indexiert werden?
Wenn die Suchmaschine den Link erfährt, kann sie die Dateien theoretisch indexieren. Auf dieser Website kann eine Suchmaschine die Links nicht in Erfahrung bringen. Dies ist aber möglich, wenn die empfangende Person den Link im Internet publiziert. Auf den Seiten, in welchen die abzuholenden Dateien aufgeführt sind, wurden als Schutz Meta-Tags eingebaut, welche den Suchmaschinen die Indexierung untersagen. Es gibt aber keine Garantie, dass sich die Suchmaschinen daran halten.


Problembehebung


Die empfangende Person hat kein E-Mail bekommen, um die Daten abzuholen.
  • Bitte prüfen Sie in Ihrem Quittungsmail, ob Sie die E-Mail-Adresse der empfangenden Person wirklich richtig geschrieben haben und wiederholen Sie den Transfer falls nötig.
  • Wiederholen Sie bitte den Transfer und setzen Sie bei den zusätzlichen Empfängern Ihre eigene E-Mail-Adresse ein. Das E-Mail mit dem Link zum Abholen der Datei können Sie der empfangenden Person dann weiterleiten.
  • Fragen Sie die empfangende Person, ob das E-Mail von no-reply-webtransfer@zh.ch eventuell durch einen persönlichen Spam-Filter gelöscht oder verschoben wurde.
  • Wenden Sie sich an unseren Service Desk über datenlogistik@bd.zh.ch oder 043 259 3909.
Der Transfer ist nicht möglich und folgende Meldung erscheint:
„Für die von Ihnen gewählte Kombination ist die Nutzung dieses Dienstes nicht erlaubt. Bitte benutzen Sie Ihre offizielle geschäftliche E-Mail-Adresse.“ Entweder Sie als Absender oder eine der empfangenden Personen muss eine gültige E-Mail-Adresse im Adress-Informationssystem des Kantons Zürich ZHdirectory haben. Sollten Sie ein Mitarbeiter oder Mitarbeiterin der kantonalen Verwaltung, einer Gemeinde oder sonstigen kantonalen Organisationen oder Betriebe sein, prüfen Sie bitte, ob Sie im ZHdirectory eingetragen sind.